Joanne Bialek-Tan

Bachelor of Music

Joanne Bialek-Tan studierte Akkordeon am Conservatoire Mulhouse in ihrem Heimatland Frankreich in der Klasse von Christine und Andrzej Rytwinski. Anschließend studierte sie Musikpädagogik an der Hochschule für Musik Detmold in der Klasse von Prof. Grzegorz Stopa, wo sie 2017 ihr Bachelorstudiengang erfolgreich abschloss.

Ihr eigener musikalischer Schwerpunkt umfasst originale Solowerke für klassisches Akkordeon (Nordheim, Takahashi, Solotarev u.a.m), barocke Werke (Scarlatti, Haendel, Bach), sowie so genannte „Programmmusik“ -- darunter auch eigene Kompositionen. Am liebsten tritt sie im Rahmen interdisziplinärer Zusammenarbeit mit anderen Kunstformen wie Literatur oder Theater auf. Außerdem hat sie ihrer Heimat Inspirationen zu danken und interpretiert immer wieder gerne Stücke aus dem Musette- oder Chanson-Repertoire.

Sie unterrichtete an der Musikschule Guebwiller in Frankreich und erteilt auch seit Jahren Privatunterrichte in Frankreich und Deutschland. Durch ihre stets anwachsende Neugier und breites Interesse begleitet sie ihre Schüler in allen möglichen Musikrichtungen, von der Klassik bis zur Volksmusik, vom traditionellen bis zum zeitgenössischen Repertoires - und ist für neue Vorschläge immer sehr offen.

Sie ist seit August 2022 Lehrkraft für Akkordeon an der Musikschule Lage, wo sie sowohl klassisches (sogenanntes Einzeltonakkordeon) wie auch traditionnelles (sogennantes Standardbassakkordeon) Akkordeon unterrichtet. Darüberhinaus ist das Erlernen des Instrumentes mit Tasten oder mit Knöpfen möglich.

Aktuell erweitert sie ihre musikalische Ausbildung in einem Studium des Elementares Musizierens (EMP) an der Hochschule für Musik Detmold.