Musikzwerge

WARUM Musikzwerge?

Klein- und Vorschulkinder haben besonders offene und aufnahmefähige Sinne und Ohren. Sie lernen dadurch gleichsam spielend. In keinem anderen Zeitraum lässt sich das Feld der musikalischen Entwicklung so fruchtbar bestellen wie in diesem.

Singen, Tanzen und Musizieren sind sehr wertvolle und ausgleichende Aktivitäten. Nachweislich werden Intelligenz und Sozialverhalten durch frühe Musikerziehung besonders gefördert. Mit dem Kurs Musikzwerge bieten wir nun auch vierjährigen Kindern eine spielerische Form der Musikalischen Früherziehung an. 

WAS tun die Musikzwerge?

Im Spiel und in der Bewegung lernen die Kinder Lieder, Fingerspiele, Sprechverse und einfache Tänze. Durch Begrüßungs- und Abschiedsrituale sowie zahlreiche Wiederholungen von bekannten und beliebten Unterrichtsinhalten entsteht ein sicherer Rahmen, in dem sich die Kinder wohl fühlen und entfalten können.

Neben den körpereigenen Instrumenten (mit den Händen klatschen, mit den Füßen stampfen usw.) benutzen die Kinder hauptsächlich das kleine Schlagwerk (Trommeln, Klanghölzer, Triangeln...), um Lieder zu begleiten und Geschichten und Bilderbücher zu verklanglichen. Wahrnehmungs- und Sensibilisierungsübungen sollen die Sinne - vor allem aber die Ohren - wecken und für die Musik öffnen. 

WELCHE Kinder sind bei den Musikzwergen willkommen?

Eingeladen sind alle Kinder, die zwei Jahre vor dem Schuleintritt stehen. Für Kinder ab drei Jahren gibt es den Musikgarten (mit Bezugsperson) und für Kinder die ein Jahr vor dem Schuleintritt stehen gibt es die Musikalische Früherziehung. 

WO und WANN treffen sich die Musikzwerge?

In Lage im Technikum, Raum 311, am Nachmittag. Dauer 60 Minuten. Nach Eingang der Anmeldungen bekommen Sie schriftlich Nachricht, an welchem Tag und zu welcher Zeit der Kurs stattfindet. 

ANGEBOTE n a c h den Musikzwergen

Unser Kurs "Musikalische Früherziehung" für Kinder ab 5 Jahren, die ein Jahr vor dem Schuleintritt stehen.